Für die Rettung der Meere – Neuer Rekord für Reefcalendar in der Messe Wien geknackt: Bodypaintingbild mit 272 Teilnehmern

WIEN (13. August 2018). – „Zusammen sind wir ein großer Schwarm“ lautete das Thema der Non-Profit-Organisation Reefcalendar, welches am 11. August beeindruckend in der Messe Wien umgesetzt wurde. 8 Stunden malten 70 BodypainterInnen 272 Freiwillige an, die sich auf einer Fläche von 400 m² zum weltgrößten 3D-Bodypaintingbild zusammenfanden. Mit der Aktion soll das Bewusstsein gegenüber den Weltmeeren gestärkt werden und neue Korallenriffe ein zuhause finden. Der Rekord im Vorjahr mit 253 Teilnehmern konnte übertroffen werden und somit ziert das Foto aus Wien das Titelbild des Reefcalendar 2019.

Mehr als ein Rekord

Nach mehreren Stunden und viel Farbe formten die rund 272 bemalten Teilnehmer ein riesiges 3D-Bodypaintingbild – das Größte weltweit. Zu sehen ist ein farbenprächtiges Unterwasserbild mit Korallen und Meeresbewohnern. Der Höhepunkt des Tages war das Erwecken des Bildes mit Musik und Tänzern und schlussendlich dem Schnappschuss aus über 10 Metern Höhe. „Es geht um viel mehr als Rekorde aufzustellen! Uns ist es wichtig zu sensibilisieren aber auch zusammenzuführen“, betonen die beiden Initiationen Michael Szirota und Martin Aigner, die bei ihren Tauchgängen immer wieder mit den traurigen Bildern zerstörter Unterwasserwelten konfrontiert werden.

Reed Exhibitions ist Partner der Umweltaktion

Austragungsort war auch 2018 wieder die von Reed Exhibitions betriebene Messe Wien, die das Unternehmen dafür gerne kostenlos zur Verfügung stellte.

Erlöse dienen dem Erhalt des maritimen Ökosystems

Die Non-Profit-Organisation Reefcalendar konnte mit dem Erlös aus dem Kalenderverkauf bereits mehrere künstliche Korallenriffe, sogenannte Reefvillages, errichten. Sie schaffen somit einen neuen Lebensraum für Korallen und deren Bewohner, die zuvor schon gänzlich zerstört waren. Weitere Riffe auf den Philippinen sind bereits in den Startlöchern. Das Ziel ist, weltweit die Riffe nach und nach wiederaufzubauen.

 

Download Pressefoto

Download Pressetext

 

Videolink

Die dramatischeren Auswirkungen der menschlichen Einflüsse auf die Weltmeere zeigt dieses Video: www.facebook.com/reefcalendar/videos/912176612293874/.

 

Mehr Informationen auf der Webseite www.reefcalendar.org und auf Facebook unter www.facebook.com/reefcalendar/ .


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Michael Szirota

Initiator/ Gründer

Mobile: +43 699 102 71 116

E-Mail: m.szirota@reefcalendar.org

 

Oder an das Presseteam von Reed Exhibitions:

Mag. Paul Hammerl

Director Brand PR

E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Vollständige Details darüber, was Cookies sind, warum wir sie verwenden und wie Sie sie verwalten können, finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies. Bitte beachten: Durch Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen