Reefcalendar sucht 250 Freiwillige
Weltrekordversuch in der Messe Wien
Ziel: Größtes Bodypainting-Bild zum Schutz der Weltmeere

Download Pressefoto
© Reed Exhibitions/Reefcalendar

WIEN (9. Juni 2017). – Der Verein Reefcalendar lädt am 19. August zum Fotoshooting und Weltrekordversuch in die Messe Wien. 250 Freiwillige werden gesucht, damit an diesem Tag das größte Bodypainting-Bild der Welt entstehen kann. Das Motiv ist ein Korallenriff, das sich durch die Platzierung der bemalten Models ergibt. Das Bild aus Wien wird das Titelblatt des Reefcalendar 2018. Vertreter des Guinness Book of Records sind anwesend und bestätigen bei Gelingen den Weltrekord-Titel.

Ganzkörperbemalung von 40 Bodypaintern lässt Unterwasserlandschaft entstehen

©Reed Exhibitions
©Reed Exhibitions

Die Models bekommen vor Ort eine Ganzkörperbemalung von 40 Bodypaintern unter der Regie der mehrfachen Bodypainting-Weltmeisterin Gabriela Hajek-Renner. Mitmachen kann jeder. Es gibt keine Vorgaben zu Größe, Gewicht, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Veranstalter weisen allerdings darauf hin, dass die Models zum Fotoshooting nur Unterwäsche tragen dürfen. Anmeldungen am 22. Juni von 12 bis 15 Uhr im Foyer A der Messe Wien (gegenüber der U-Bahn-Station Messe/Prater) oder online unter www.reefcalendar.org/weltrekord.

Es ist bereits fünf Minuten nach zwölf

Reefcalendar, gegründet von Michael Szirota (Betreiber der Tauchplattfrom Online Divers) und dem Fotografen Martin Aigner (National Geographic u.a.), ist ein Verein, der sich dem Schutz der Weltmeere verschrieben hat. Der Verein produziert einen Fotokalender, der die Schönheit der Meere in Szene setzt. Gleichzeitig soll damit auf die durch den Menschen verursachten Schäden hingewiesen werden. „Es ist bereits fünf Minuten nach zwölf“, sagen Michael Szirota und Martin Aigner. „Wir sehen es als unsere Aufgabe, einen eindrucksvollen Weg zu finden, um auf die Missstände unserer Ozeane, den kritischen Zustand unserer Korallenriffe und auf die Überfischung und Ausrottung der Meeresbewohner aufmerksam zu machen. Die Bilder in unserem Kalender sprechen mehr als tausend Worte und geben damit der Flora und Fauna der Weltmeere eine dringend benötigte Stimme.“ Bereits der Kalender 2017 war ein voller Erfolg. Mit dem Gewinn konnte Reefcalendar ein künstliches Korallenriff auf den Malediven finanzieren. (+++)

Videolinks

Auf Facebook hat Reefcalender zwei Videos eingestellt. Diese zeigen ein erstes Probepainting www.facebook.com/reefcalendar/videos/762611797250357/

und den Aufruf www.facebook.com/reefcalendar/videos/756607137850823/.

 

Mehr Informationen auf der Webseite www.reefcalendar.org und auf Facebook unter www.facebook.com/reefcalendar/

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Michael Szirota
Initiator/ GründerMobile: +43 699 102 71 116
E-Mail: m.szirota@reefcalendar.org

 

Oder an das Presse & PR Team von Reed Exhibitions:

Leitung: Mag. Paul Hammerl
E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at

Oliver-John Perry
Tel. +43 (0)1 727 20 2421
E-Mail: oliver-john.perry@reedexpo.at

Karin Nistler
Tel. +43 (0) 1 727 20 2420, Fax 2429
E-Mail: karin.nistler@reedexpo.at

 

Downloads

Download Pressetext
Download Pressefoto Messe Wien
Download Pressefoto Zwei Damen bei der Anmeldung
Download Pressefoto Weltrekord für die Meere

©Reefcalendar
©Reefcalendar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen