Finale von Juristen-Wettbewerb in der Messe Wien

Justizministerin von Hongkong als Ehrengast

Awards Bankett in der Messe Wien feiert Abschluss des 26. jährlichen Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moots am 18. April 2019

WIEN (23. April 2019). – Seit 1993 findet der Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot in Wien statt. Bei diesem juristischen Wettbewerb im Bereich der Schiedsgerichtsbarkeit müssen die teilnehmenden Teams für einen konkreten Fall Lösungen finden und die Schiedsrichter mit den besten Argumenten zu überzeugen. Jedes Team besteht aus mindestens 2 Mitgliedern und muss von einer juristischen Fakultät nominiert sein. An der Veranstaltung im Jahr 2019, die vom 12. bis 18. April an der Juristischen Fakultät der Universität Wien stattfand, beteiligten sich insgesamt rund 3.500 Teilnehmer in 372 Teams aus 85 Ländern.

Finale in der Messe Wien

Das Finale des Wettbewerbs fand am 18. April im Messe Wien Exhibition & Congress Center statt, mit dem feierlichen Abschluss in Form des Awards Bankett, wo fünf Preise vergeben wurden. Der Gesamtsieg ging an das Team der Universität von Pennsylvania.

Mehr als 2.100 Teilnehmer nahmen am Awards Bankett teil. Der heurige Moot wurde durch die Anwesenheit der Justizministerin von Hongkong, Teresa Cheng, ausgezeichnet, die auch Mitglied der Jury im Finale war.

„Das große Finale und das Awards Bankett in der Messe Wien belegen die vielseitige Nutzbarkeit und die internationale hohe Reputation der Messe Wien. Wir danken den Veranstaltern, die die Messe Wien zum vierten Mal für das Awards Bankett ausgewählt haben, das unterstreicht das Vertrauen in diese Partnerschaft“, kommentiert Martina Candillo, Director Congresses & Events von Reed Exhibitions, dem Exklusivbetreiber der Messe Wien.

 

Rückfragehinweis:

Mag. Paul Hammerl
Director Brand PR

presse@reedexpo.at

 

Download Pressetext

Download Pressefoto

Foto: Siegerehrung beim Awards Bankett im Messe Wien Exhibition & Congress Center

Bildtext: Teresa Cheng, Justizministerin von Hongkong, (2. v. li.)  nahm als prominentestes Jurymitglied die Siegerehrung vor.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Vollständige Details darüber, was Cookies sind, warum wir sie verwenden und wie Sie sie verwalten können, finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies. Bitte beachten: Durch Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen