Messe Wien Exhibition & Congress Center: Internationaler Großkongress behandelt entzündliche Darmerkrankungen

(c) Reed Exhibitions / David Faber
(c) Reed Exhibitions / David Faber

WIEN (4. Februar 2020). – Chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Wissenschafter erzielen Fortschritte bei der Erforschung und Behandlung von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn, aber die Ursachen dieser Krankheiten sind nach wie vor nicht bekannt. Mehr als 5 Millionen Menschen könnten von diesen Erkrankungen betroffen sein. Der Kongress im Messe Wien Exhibition & Congress Center diskutiert neueste Forschungsergebnisse sowie Therapie- und Heilungsmöglichkeiten.

7.000 Teilnehmer aus 95 Ländern

Mehr als 7.000 Teilnehmer aus über 95 Ländern werden zum 15. Jahreskongress der Europäischen Crohn’s und Colitis Organisation vom 12. bis 15. Februar 2020 im Messe Wien Exhibition & Congress Center erwartet.

„Think global and not local“ lautet die Aufforderung in der Einladung zum ECCO Congress: Der Kongress in der Messe Wien präsentiert neueste Erkenntnisse – und es wird intensive Diskussionen unter den Fachkräften über die Behandlungs- und Therapiemethoden zum Wohl der Patienten geben.

Laut der Europäischen Patienten Organisation Crohn und Colitis (EFCCA) sind Männer und Frauen gleichermaßen von diesen Erkrankungen betroffen. Sie kann in jedem Alter auftreten, häufiger jedoch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 15 und 35 Jahren.

Prof. Silvio Danese, Präsident der Europäischen Crohn’s und Colitis Organisation: „Das Thema des Kongresses ‚IBD beyond 2020‘ bietet ein fantastisches Programm: Die Themen-Highlights werden sich mit ‚heißen‘ Diskussionsrunden der Zukunft von TNF Behandlungen, der Herausforderung von Chirurgie vor Medizinischer Therapie und den neuen Möglichkeiten der Beobachtung der Krankheitsaktivität widmen.“

180 Vortragende und 900 wissenschaftliche Poster

Ein weiterer Aspekt des wissenschaftlichen Programmes ist die Entwicklung von Qualitätsstandards bei der Pflege – wie arbeiten multidisziplinäre Teams zusammen (Ärzte, Diätologen, Krankenschwestern, Chirurgen, Psychologen, Radiologen etc.) – und wie können diese Standards für ein IBD (Inflammatroy Bowel Diseases) Zentrum entwickelt werden.

Mehr als 180 Vortragende präsentieren neueste Erkenntnisse in der Forschung und Behandlung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen. Zusätzlich werden rund 900 wissenschaftliche Poster den fachlichen Diskurs ergänzen. Eine begleitende Fachausstellung mit mehr als 40 Ausstellern präsentiert die neuesten Forschungsergebnisse im Pharmabereich.

Martina Candillo, Direktorin Congresses & Events, Messe Wien Exhibition & Congress Center: „Wir freuen uns, dass der Jahreskongress der Europäischen Crohn’s und Colitis Organisation nach 2018 erneut im Messe Wien Exhibition & Congress Center stattfindet. Dieser Kongress unterstreicht erneut die führende Rolle Wiens als Ort wissenschaftlicher Begegnungen, insbesondere im Bereich der Humanmedizin“. (+++)

 

Download Pressetext

Download Pressefoto

 

Informationen zum 15. Kongress der Europäischen Crohn’s und Colitis Organisation:

ECCO Office – Europäischen Crohn’s und Colitis Organisation

ecco@ecco-ibd.eu

 

Messe Wien Exhibition & Congress Center:

Paul Hammerl, Director Brand PR Reed Exhibitions Österreich

Tel.: 0043-662-4477-2400

paul.hammerl@reedexpo.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Vollständige Details darüber, was Cookies sind, warum wir sie verwenden und wie Sie sie verwalten können, finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies. Bitte beachten: Durch Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen